In English: us

Kelten der Latènezeit

 

Diese Bilder zeigen ein keltisches Pferdezaumzeug
aus Wintrich / Hunsrück, das um 450 v.d.Z. datiert.

Ein weiteres keltisches Pferdezaumzeug aus Écury sur Coole
in Frankreich, welches ebenfalls in die Frühlatène datiert.
Es hat aber dennoch eine Besonderheit:
Die auf die Trensenbügel aufgesetzten mächtigen
Stangenhülsen stammen aus einem Frühlatène Ringwall
in Rittershausen / Hessen.
Es ist der Heimatort von Arian Ziliox.

Die Trensenbügel waren im Original aus Holz
und mit dünnem Bronzeblech verkleidet.
Auch die Stangenhülsen waren aus dünnem Bronzeblech getrieben.

Pferdezaumzeug Écury sur Coole
Arian Ziliox als keltischer Reiter
Arian Ziliox als keltischer Reiter
Diese Bilder zeigen ein typisches Schild und Schwert der Latènezeit, sowie einen Lederpanzer, dazu einen aufwendigen Gürtel vom
Glauberg, Grab 2
Arian Ziliox als keltischer Reiter
Arian Zillox als Krieger der Frühlatène: Markantes Markenzeichen der Fürsten jener Zeit waren die hohen spitzen Helme vom sog. „Typ Berru“ (benannt nach einem berühmten Fundort in Ostfrankreich). Sie kommen auch in Deutschland als Flussfunde u. a. vor, kombiniert wurde er hier mit einem Lederpanzer.
Diese Panzer fallen durch ihre wuchtigen Rücken- bzw. Schulterplatten auf. In dieser Form werden sie häufig auf zeitgenössischen Steinstatuen dargestellt.
Der Gürtel von Arian Zillox zeigt das berühmte „Herr der Tiere“ Motiv  (Fundort Tirol – durchbrochene 3- eckige Gürtelhaken kommen zu dieser Zeit aberüberall in Europa vor).
Der Gürtel wurde in verzierte Ösen eingehakt und war mit einer Koralle verziert.
Oft waren auch die Schwertgriffe und Halteklammern der 3- teiligen metallenen Schwertscheiden mit Korallen verziert.
Interessant ist auch das gekrümmte Messer: In den Berru- bzw. Marnegräbern waren sie häufig in ein mitgegebenes totes Schwein gesteckt, das als Wegzehrung ins Jenseits diente.
Weiterhin ein einfacher Krieger der Latènezeit, wobei man anmerken muss, dass unsere Carnyx, die von Stefan Jaroschinski aus Rosenheim angefertigt wurde, offiziell in das 2./1. J.h. v. d. Z. datiert.
Gleiches gilt für die „gekelkten“ Krieger auf den folgenden Bildern.
ketlische Kriegerhorde

Kelten

Keltische Reiterkrieger, als Sättel benutzten wir Sitzkissen nach skythischer Art.

Hallstatt trifft Frühlatène:
Stefan Jaroschinski als späthalltstattlicher Fürst um 600 v.d.Z. – Arian Ziliox als Frühlatènefürst um 450 v.d.Z.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*