In English: us

Der Chiemgau – Komet

„Stunde Null im Keltenreich“

Gedreht wurde im Keltendorf Bundenbach / Hunsrück!

Bundenbach

Die hier gezeigte Zeremonie basiert u. a. auf Erzählungen des antiken Autors Strabo, der berichtet, dass die Kelten zu besonderen Anlässen Menschen- und Tieropfer darbrachten (Die Römer übrigens auch – beispielsweise als Rom 387 v. d. Z. von den Kelten unter Brennus geplündert wurde!). Nach ihrer zeremoniellen Tötung wurden die Opfer in Körbe gepackt und innerhalb eines sog. „Korbriesen“ verbrannt. Während zunächst nur ein Osterfeuer gezeigt werden sollte, gelang es Arian, über das Filmteam eine Drehbuchänderung beim ZDF zu erwirken. Der

„Korbriese“ wurde aus Holzstangen und Stroh binnen kürzester Zeit in Eigenleistung improvisiert und so konnten eindrucksvolle Szenen entstehen. Ideen, Improvisationstalent und schnelle gemeinschaftliche Umsetzung

sind die besonderen Eigenschaften von Ulfhednar, auf die alle Mitglieder stolz sind!

Zeremonie1
Zeremonie2
Zeremonie4
Zeremonie3
Zeremonie6
Zeremonie7
Zeremonie5
Schild1
Zeremonie8
Schild
 Dorfleben
Dorfleben
Dorfleben
df3
Flucht1
Flucht2
Druide1
Feld2 Feld4 Feld1 Feld3
Gekelkt
Gekelkt2
Gekelkt1